Bullship
Registrieren
 

Suche

Unbegrenzt

Limpurger kaufen: 2 aktuelle Angebote

Limpurger Mutterkühe

1.300,00 € VB Bühlertann
Anzeige ansehen

Reinrassiger Limpurger Jungbulle zu verk.

1.350,00 € Biberach
Anzeige ansehen

Limpurger verkaufen: 0 Aktuelle Gesuche

Netzwerk

ZENN WAGYU

Trautskirchen
Profil ansehen

FRENKEN Viehgeschäft

Heinsberg
Profil ansehen

Festl Christian

Saal an der Donau
Profil ansehen

Jean-François LIVRAIN

Damaschkestraße
Profil ansehen

Rüger

Anschau
Profil ansehen

Hol' dir jetzt die kostenlose Bullship App!

Alle Angebote, alle Gesuche, dein eigener Bereich - kostenlos.

Über die Rinderrasse Limpurger/Leintäler

Rassenummer: 17

Rassecode: LMP

Herkunft: Das Limpurger Rind stammt aus der Grafschaft Limpurg, Baden-Württemberg. Vor 200 Jahren wurde die Rasse gezüchtet. In den 80 er Jahren galt die Rasse als ausgestorben, doch es existieren noch heute reinrassige Limpurger. Auf der „Roten Liste“ gelten Limpurger als extrem gefährdet.

Nutzungsart: Das Limpurger Rind eignet sich als Doppelnutzungsrind oder als Fleischrind.

Äußerliche Merkmale: Das Fell der Limpurger ist einfarbig hell- bis rotgelb. Klauen und Hörner sind gelblich und das Flotzmaul fleischfarben. Die Klauen der Limpurger sind zierlich und gleichzeitig stabil gebaut.

Haltung: Das Limpurger Rind wird auf der Weide gehalten. Vor allem die Mutterkuhhaltung eignet sich.

Fütterung: Während der Sommerperiode werden Limpurger nicht zugefüttert. In den Wintermonaten dürfen nur natürliche Futtermittel wie Wiesenheu, Weidefutter und Rüben verfüttert werden, um den Standards des Limpurger Qualitätssiegels zu entsprechen. Fleisch von Limpurgern, die mit Soja oder Mais gefüttert werden, fällt aus dem Qualitätssiegel heraus. Eine intensive Mast vier Monate vor Schlachtung mit betriebseigenem Getreide ist erlaubt.

Fleischmerkmale: Das Fleisch der Limpurger ist besonders saftig, feinfaserig und gut marmoriert. „Limpurger Boeuf de Hohenlohe“ bezeichnet das offizielle Qualitätssiegel für Fleisch von Limpurger Weideochsen aus den traditionellen Zuchtgebieten. Das Schlachtalter der Tiere beträgt mindestens 30 Monate.

Leistungsdaten:
Tägliche Zunahme:
Bei männlichen Absetzern und Jungbullen bis 15 Monaten von 1200 g mit mindesten 58 % Ausschlachtung
Bei Färsen und Ochsen in der Weidehaltung von 800 g
Erstkalbealter: 29,3 Monate
Milchfettanteil: 4%
Milchproteinanteil: 3,5%
Milchleistung: 4500 bis 5000

Jetzt die App laden!

Entdecke das volle Potential der Bullship App - sehe alle Angebote, erstelle Anzeigen und Gesuche und tritt sofort mit Landwirten und Händlern in Kontakt!


Die kostenlose Bullship App ist verfügbar für iPhone und Android-Handys - du benötigst ein kostenloses Benutzerkonto um alle Funktionen zu sehen.
Download für iPhone und iPad
Download für Android Smartphones
Ohne App weitersurfen x